Sparen im Studium: Geht das überhaupt? [Podcast]

Ihr Lieben, heute machen wir einen Ausflug in meine Heimat – nämlich nach Dortmund! Das Studierendenmagazin KURT der TU Dortmund hat mich interviewt und ich habe meine besten (Spar-)Tipps für Studierende zum Besten gegeben. Außerdem: Wie legt man mit dem Vermögensaufbau schon im Studium los? Wie entscheide ich für mich, was vermögend bedeutet? Viel Spaß beim Hören und lasst mir doch eine Bewertung da, wenn euch diese Folge gefällt.

Jetzt kostenlos anhören

Erwähnte Links:
Zur Website von KURT: http://kurt.digital/
Meine Bücher: https://madamemoneypenny.de/buecher/
Die Meet-Ups werden in der Facebookgruppe organisiert: https://www.facebook.com/groups/madamemoneypenny/

Jetzt anhören und abonnieren auf

1 Kommentare

  1. Hi MM,
    ich habe den Podcast noch nicht gehört, aber der Titel triggert mich schon jetzt.
    Ich habe im Studium „aus Versehen“ gespart. Ich hatte damals 500€ + Geld für die Miete von meinen Eltern und einen zu vernachlässigenden Nebenjob. Und nach 12 Semestern habe ich mit 5000€ auf meinem Konto meinen Abschluss gemacht.
    Ich hatte nicht mal das Gefühl, gespart zu haben… (Habe mir allerdings natürlich auch keinen Schnick Schnack gekauft.)
    Ciao
    Felix

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.