Meine Finanzbücher für Frauen

„Madame Moneypenny – Wie Frauen ihre Finanzen selbst in die Hand nehmen können“

 

Dieses Buch habe ich geschrieben, um Frauen die Angst vor dem Thema „Finanzen“ zu nehmen. Es ist für alle, die sich sagen „Ja, darum müsste ich mich auch mal kümmern… Ich weiß aber nicht, wie ich anfangen soll.“

Ziel ist es, Frauen die Angst vor dem so großen Thema Finanzen zu nehmen und Wege aufzuzeigen, ihr Geld selbst in die Hand zu nehmen. Allerdings erzählerischer und leichter verdaulich als die meisten anderen Bücher dies tun. Das Setting ist folgendes: Ich bin auf Heimaturlaub bei meinen Eltern. Natürlich wird gegrillt – denn wir grillen immer – und im Verlauf des Grillabends entwickeln sich verschiedene Gespräche zwischen meiner Mama, meiner Schwester und mir. Mein Papa darf auch mal was sagen, aber eigentlich auch nicht. Ihr werdet meinen Humor sicherlich rauslesen 😉

Wir sprechen wir über Themen wie innere Geldblockaden, Teilzeitarbeit, Versicherungen, seinen eigenen Wert, Gehaltsverhandlungen, Geldverhalten, Geld in der Partnerschaft und natürlich auch Investitionen an der Börse.

Es ist sowohl unterhaltsam, persönlich, witzig aber natürlich auch sehr informativ, ohne oberlehrerhaft zu sein. So ist jedenfalls das Feedback bisher. Wenn dir meine Blog-Artikel, Videos etc. gefallen, wirst du an diesem Buch ebenfalls deine Freude haben – versprochen!

Neben kleinen Challenges nach jedem Kapitel, gibt es ebenfalls super inspirierende Interviews mit Frauen aus der Madame Moneypenny Community, die einen finanziellen Wandel vollzogen haben.

Dieses Buch ist das perfekte Einsteigerbuch für alle, die nicht wissen, wo sie anfangen sollen und einen seichten Einstieg in die Welt des Geldes und der persönlichen Finanzen suchen. 

Das Buch ist in jeder guten Buchhandlung zu finden – und natürlich bei Amazon.

ZUM BUCH AUF AMAZON

 

„Bali statt Bochum – Wie jede Frau ihr Ticket in der finanzielle Unabhängigkeit löst“

In „Bali statt Bochum“ geht es um mehr als „nur“ die eigenen Finanzen in die eigenen Hände zu nehmen. Es geht um ein Leben ohne Arbeit, um finanzielle Unabhängigkeit.

Fokus dieses Buches liegt ganz klar auf dem Vermögensaufbau: Wie vermehre ich mein Geld? Wie baue ich Vermögen auf, von dem ich später leben kann?

Hier geht ich ins Detail: Ich erkläre dir, wie Börse und Aktien funktionieren, welche Entscheidungen du wann treffen musst, du setzt dir ein Ziel und erarbeitest deinen individuellen Plan für deinen Vermögensaufbau. Du bekommst Aufgaben und Zusatzmaterialien, mit denen es dir leicht fallen wird, mehr zu sparen und dein Geld strategisch sinnvoll zu investieren. Wenn du das Buch durchgearbeitet hast, verfügst du nicht nur über das notwendige Wissen, wie du dein Geld investieren kannst – und was du nicht tun solltest – sondern hast zudem einen Umsetzungsplan und bist in der Lage dein Geld selbständig zu investieren.

Neben „hard facts“ gibt es natürlich auch allerlei Inspirationen aus dem Feld der Persönlichkeitsentwicklung. Denn finanziell unabhängig wird man nicht allein durchs Investieren…

Damit du schneller finanziell unabhängig wirst, widme ich einen Teil des Buches dem Themenkomplex der Einkommenssteigerung. Außerdem geht in in einem ganz Kapitel darum, was wir unseren Kindern über Geld beibringen sollten und wie wir speziell Mädchen besser sozialisieren können, um ihnen den Umgang mit Geld zu vereinfachen.

Wer tiefer in die Materie der finanziellen Unabhängigkeit und des Investierens einsteigen und es anpacken möchte, für die ist dieses Buch genau das Richtige.

„Bali statt Bochum“ gibt es nur über meine Seite und nur als Ebook (PDF) zu kaufen. Als Hörbuch ist es ebenfalls verfügbar! Auf der Info-Seite zu „Bali statt Bochum“ findet du das komplette Inhaltsverzeichnis sowie Leseproben.

ZU BALI STATT BOCHUM

 

Häufige Fragen

Ich habe „Bali statt Bochum“ schon gelesen, lohnt sich dein neues Buch dennoch?

Alle meine Inhalte lohnen sich. Das ist mein Anspruch an mich selbst. Das neue Buch ist kein Abklatsch von „Bali statt Bochum“, sondern bietet seinen eigenen Mehrwert. Alles, was ich mache, mache ich unter dem Credo des maximalen Mehrwertes. Also ja: Es lohnt sich.

PS: Ich habe in den letzten Jahren hunderte Bücher gelesen und ALLE haben sich gelohnt. Ich kenne kein Gut auf dieser Welt, bei dem Kosten und Nutzen so in positiver Dysbalance liegen, wie bei Büchern. Überleg‘ mal, wofür du sonst so 10 Euro ausgibst ( = 4 Coffe- to-Go) und ob sich das im Vergleich zu einem Buch, das dein Leben verändern kann, lohnt.

Ganz generell: Spart bitte nicht am falschen Ende, Leute. Spart nicht an Büchern (egal, an welchen).

Enthält „Madame Moneypenny – Wie Frauen ihre Finanzen selbst in die Hand nehmen können“ auch die Zusatzmaterialien, die es bei „Bali statt Bochum“ dazu gibt?

Nein. Mit denen würdest du in diesem Kontext gar nichts anzufangen wissen. Die Zusatzmaterialien (Haushaltsbuch & Finanzplaner) machen bei „Bali statt Bochum“ Sinn, weil ich sie dort erkläre und du in die Umsetzung kommen sollst.

Ich möchte beide Bücher lesen! Mit welchem soll ich anfangen? 

Wenn du beide lesen möchtest – was eine sehr weise Entscheidung ist – würde ich dir empfehlen, mit „Madame Moneypenny – Wie Frauen ihre Finanzen selbst in die Hand nehmen können“ zu starten und dann mit „Bali statt Bochum“ in die Umsetzung zu gehen.

Gibt es „Bali statt Bochum“ auch gedruckt?

Nope. Die meisten Leser*innen drucken es sich einfach selbst aus (ist ja ein PDF) 🙂

Sind weitere Bücher geplant?

Aktuell nicht, nein. Aber ich hätte total Lust, ein Kinderbuch über Geld zu schreiben!