Alleinerziehende zahlen 3.500€ mehr Steuern!

Alleinerziehende Mütter und Väter sind gegenüber verheirateten, kinderlosen Paaren steuerlich enorm im Nachteil.

Beispiel (Quelle): Ein kinderloses Paar, bei dem ein Ehepartner Alleinverdiener ist, zahlt bei einem Jahreseinkommen von 45.000 Euro rund 6.500 Euro Steuern.

Ein*e Alleinerziehende*r mit Kind zahlt bei gleichem Einkommen ungefähr 10.000 Euro Steuern. Also rund 3.500 Euro mehr als das Paar ohne Kinder. WHAT?! ????

Auf jeder Ebene einfach nur absurd und ein totaler Scheiß. ????‍♀️

Freund*innen: Da müssen wir ran! ????

Leider können wir das Steuergesetz nicht ändern, aber wir können dennoch unterstützen. 

Folgendes habe ich mir überlegt: Ich produziere einen schmissigen Beutel, ihr kauft ihn wie bescheuert und ich spende die gesamten Erlöse an den Bundesverband alleinerziehender Mütter und Väter e. V. in Berlin, der Alleinerziehende durch aktuelle Informationen, professionelle Beratung und politische Lobbyarbeit unterstützt. ????

Deal? Deal! 

Bis zum Weltfrauentag am 8. März 2020 könnt ihr zuschlagen, euch euren Beutel (oder am besten mehrere) sichern und damit richtig was Gutes tun. (Danach ist der Spuk wieder vorbei und der Beutel wird vom Markt genommen). 

????Jetzt bestellen und Alleinerziehende unterstützen ????

Das Motiv? Die legendäre Cher sagte 1996 in einem Interview: „My Mom said to me: ‚You know, sweetheart, one day you should settle down and marry a rich man.‘ And I said: ‚Mom, I am a rich man.'“ ????

Mehr zu den Hintergründen der hohen Steuerbelastung von Alleinerziehenden und was sich politisch ändern muss, erfahrt ihr in diesem Interview mit Miriam Hoheisel, der Bundesgeschäftsführerin von VAMV.de

Das Interview gibt es auch als Podcastfolge!

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.