Welche Kosten fallen bei Trade Republic an?

Dieser Artikel enthält Werbung und Affiliate-Links. Ich stelle euch natürlich nur Produkte vor, von denen ich selbst überzeugt bin. Wenn ETFs genannt werden, dann ausdrücklich nicht als Kaufempfehlung, sondern als Beispiele.

In diesem Artikel untersuche ich für euch die Kosten bei Trade Republic.

Was genau ist Trade Republic?

Trade Republic ist ein mobiler Broker, der es dir ermöglicht, provisionsfrei Aktien, ETFs und Derivate börslich zu handeln. Bei Trade Republic kannst du in 7800 Aktien & ETFs investieren und mehr als 300 ETFs besparen. Das Unternehmen ist eine deutsche Wertpapierhandelsbank und wird von der BaFin und Bundesbank beaufsichtigt.

Was ist bei Trade Republic kostenlos?

Trade Republic wirbt mit provisionsfreiem Handeln. Es gibt keine Negativzinsen und keine Depotgebühr. Auf den ersten Blick scheint es, als ob eine Menge kostenlos ist. Aber ist das wirklich so? Das habe ich mir genauer angeschaut.

Das Preisverzeichnis mit allen Kosten von Trade Republic findest du übrigens ganz transparent auf der Startseite ihrer Homepage. Darin sehen wir, dass alle folgenden Leistungen kostenlos sind:

  • Orderprovision
  • Sparplankauf ETF
  • Depotführung
  • Depotübertrag zulasten des Depots
  • Führung des Verrechnungskontos
  • Überweisung auf Referenzkonto
  • Depot- und Kontoauszug
  • Jahressteuerbescheinigung
  • Teilnahme Kapitalmaßnahme
  • Aktien Dividendenzahlung 
  • ETF Ausschüttung/Thesaurierung 

Ich habe auch noch einen Screenshot eines Teils des Preisverzeichnis von Trade Republic gemacht.

Trade Republic Kosten - Preisverzeichnis

Auszug aus dem Trade Republic Preisverzeichnis mit Kosten (Quelle: Website Trade Republic)

Hier kannst du sehen, dass bei Trade Republic wirklich super viel kostenlos ist. Und vor allem die Leistungen, die für uns wichtig sind. Das heißt nämlich konkret, dass du kostenlos ein Depot eröffnen kannst (wie das geht zeige ich dir hier) und kostenlos einen ETF-Sparplan anlegen kannst (und wie das geht zeige ich dir hier). Gute Neuigkeiten also!

Wofür fallen bei Trade Republic Kosten an?

Es fällt eine Fremdkostenpauschale von 1 € an. Das bedeutet, dass du pro Kauf und Verkauf von Aktien genau 1 € zahlst. Aber: Wenn du einen ETF-Sparplan ausführst, zahlst du nix! Es fallen nur die jährlichen Gebühren des ETFs an sich (TER) an. 

Wenn du allerdings ETFs aus deinem Sparplan verkaufst, fällt die Gebühr von 1 € an. Aber da es bei uns ja um langfristigen Vermögensaufbau geht, wollen wir die ETFs aus unserem Sparplan sowieso nicht verkaufen. 

Für einige Leistungen, wie die Überweisungsaufgabe per Brief oder das Zurücksetzen per Videoidentifizierung fallen Gebühren an. Ich würde aber behaupten, dass die Standard-Anlegerinnen unter euch diese Dienstleistungen selten bis gar nicht in Anspruch nehmen. 

Womit verdient Trade Republic Geld, wenn so viel kostenfrei ist?

Trade Republic hat eine “leistungsfähige, digitale Bank aufgebaut.” Nach eigener Aussage entstehen durch den Einsatz moderner Technologie und durch effiziente Strukturen niedrige Kosten, die das Unternehmen so an seine Kunden weitergibt.

Trade Republic finanziert sich außerdem – wie viele andere Broker auch – durch Rückvergütungen von Handelspartnern. Trade Republic bekommt somit für jeden Kauf eines Wertpapiers von seinen Partnern eine Rückvergütung. “Für eine Wertpapiertransaktion erhalten wir im Schnitt ca. 1,30 Euro von unseren Handelspartnern”, so Mitgründer Thomas Pischke (Quelle: Pressemitteilung Trade Republic 04.02.2020).

Fazit: Lohnt sich Trade Republic?

Auf jeden Fall! Bei Trade Republic ist alles, was wir brauchen kostenfrei und einfach sehr easy in der Handhabung. Von der Depoteröffnung über die Depotführung bis hin zum ETF-Sparplan. Der mobile Broker ist meiner Meinung nach eine super Alternative und hebt sich durch geringe Gebühren hervor.

Du willst dich selbst davon überzeugen?

Depot eröffnen – wie funktioniert das nochmal?

Falls du dir noch unsicher bist, wie du dein Depot bei Trade Republic eröffnest, lies dir gerne meinen Blog-Artikel dazu durch. Ich meiner Schritt-für-Schritt-Anleitung führe ich dich ganz easy durch die Depoteröffnung. 

Du willst lieber erst noch mehr über Trade Republic erfahren? Hier findest du meinen kompletten Trade Republic Testbericht!

1 Shares

3 Kommentare

  1. Geht leider nur mit deutscher Handynummer. Die hab ich nicht, weil mir die Tarife in D zu teuer sind. Schade, hatte TR schon länger im Blick als gute Anbieter.

  2. Toller Beitrag. Vielen Dank.
    Ein tolles Angebot hat auch Scalable Capital. Mich würde eure Meinung zu diesem Broker interessieren.

  3. Bettina

    Leider funktioniert es noch nicht für Österreich, hoffentlich wird das bald erweitert. Ansonsten super Zeitpunkt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.