Warum du dein Girokonto bei der Sparkasse kündigen musst

Das Girokonto bei der Sparkasse kostet!

Du solltest dein Girokonto bei der Sparkasse kündigen – heute! Denn: Das Girokonto bei der Sparkasse kostet Geld – beim Schreiben dieses Satzes muss ich lachen. Einfach weil dieser Umstand so lächerlich ist. Es wird immer mit “kostenlose Kontoführung” geworben und das stimmt auch: Die Kontoführung an sich, also, dass du das Konto bei der Sparkasse haben darfst, ist kostenlos. Wie bei allen anderen seriösen Anbietern da draußen natürlich auch. Was bei dem Girokonto der Sparkasse nicht kostenlos ist, sind die sogenannten Zusatzleistungen. Wobei der Begriff witzig ist, denn diese Funktionen sind im Jahr 2015 nicht Zusatz sondern Standard. smsTan beispielsweise. Ähm, ja, klar, nutze ich smsTan. Was denn auch sonst? Ich laufe ja nicht in die Filiale um dort meine auf einen Überweisungsträger aufgemalte Überweisung feierlich zu übergeben. Das Zuschicken der lieben Sparkasse einer smsTan kostet (mich bei meiner örtlichen Sparkasse) 0,12 Euro. Pro Anfrage!

Warum du dein Girokonto bei der Sparkasse kündigen musst!

Ich nutze smsTan seit es Online-Banking gibt und mache im Monat, sag wir mal, so 10 Überweisungen, also 120 pro Jahr. Auf die letzten 15 Jahre gerechnet, sind das also 216 Euro. Das finde ich schon viel. Vor allem angesichts der Tatsache, dass ich diese Leistung woanders für 0 Euro bekommen hätte. Weiter geht’s mit der EC-Karte und der Kreditkarte. “Hmm, ja, eine EC-Karte zu einem Girokonto ist schon praktisch. Ich wüsste nicht, wie es ohne gehen sollte.” – “Gut, das macht dann 5 Euro im Jahr für die EC-Karte und 2,90 Euro pro Monat für die MasterCard.” Diese Leistungen habe ich schon immer bezogen, auch vor den Zeiten des Online-Bankings. Nehmen wir mal an, die Preise hätten sich nicht stark verändert und ich bin seit 20 Jahren dort Kundin. Dann sind das – allein für EC- und MasterCard – unglaubliche 796 Euro! Macht insgesamt für “Zusatzleistungen” 1.012 Euro. Dafür, dass ich Kundin bei der Sparkasse sein darf. Danke dafür.

Was macht ein gutes Girokonto aus?

Nun, Zinsen können es nicht sein, denn die bekommt man heute auf kein Girokonto mehr. Meine Ansprüche an ein gutes Girokonto sind:

  • kostenlose Kontoführung
  • kostenlose Überweisungen (inkl. smsTan!)
  • kostenlose EC-Karte
  • kostenlose Kreditkarte
  • vernünftige mobile App (easy to use, keine Fehler, einfaches Überweisen)
  • großes Netz an Geldautomaten
  • nette Wechselprämie

Ich habe mich also tatsächlich mal durch die AGB und Preis-/Leistungsverzeichnisse diverser Banken gewühlt (teilweise gar nicht so leicht zu finden) und anhand dieser Kriterien das folgende Girokonto für euch rausgesucht – wer noch keine Weihnachtsgeschenke hat, sollte bis ganz unten lesen 😉 ALLES absolut kostenlos – also definitiv besser als die Sparkasse…

comdirect

Bei der comdirect ist alles, was du brauchst, kostenlos: Kontoführung, Einzahlungen, Auszahlungen, Überweisungen, EC-Karte, Visa-Karte usw.

kostenloses Girokonto comdirect Sparkasse kündigen, Girokonto bei der comdirect machen!

Bei der comdirect gibt es 100 Euro Bonus, wenn du zu denen wechselst. Abheben kannst du an allen Automaten der Cash-Group (Deutsche Bank, Commerzbank, Postbank, Berliner Bank, Hypo, Norisbank).

–> Hier geht’s zum Girokonto der comdirect. 

Ich hoffe, ich konnte dir eine gute Alternative zur ollen, teuren Sparkasse geben.

Was du jetzt also tun musst:

  1. Neues Girokonto bei der comdirect eröffnen!
  2. Girokonto bei der Sparkasse kündigen. Ich habe dir hier eine Vorlage für ein Kündigungsschreiben hochgeladen. Einfach ausfüllen und abschicken.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

3. Dich freuen, dass du nun ein klasse, kostenloses Girokonto inkl. Prämie hast.

10 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert