Warum ist aus dir keine Unternehmerin geworden, Brigitte Zypries? [Podcast]

Madame Moneypenny meets… – Die Interviewserie mit starken Frauen

„Dich kenne ich von Facebook!“ – So hat mich Brigitte Zypries angesprochen, als ich sie vor etwa einem Jahr kennengelernt habe. Heute unterhalte ich mich mit der ehemaligen Bundesministerin für Wirtschaft und Justiz über das, was sie heute macht, über Altersarmut und Start-Ups, über Ehrenämter und Frauen in der Politik. Und darüber, was sich im System ändern muss und wie eine Idee zum Gesetz wird. Ach, über Geld und Altersvorsorge haben wir auch noch ein bisschen gequatscht.

Jetzt ohne Anmeldung anhören

Bei „Madame Moneypenny meets…“ treffe ich ab sofort inspirierende Frauen aus den verschiedensten Bereichen und spreche mit ihnen übers Frausein, das Leben und Erfolg. Anhören und abonnieren!

Erwähnte Links:
Brigitte Zypries auf Twitter und auf Facebook
Der Twitteraccount von Julian Zado
Betterplace und nebenan.de

Jetzt anhören und abonnieren auf

1 Kommentare

  1. Ulrike Noll

    Liebe Natascha,
    danke vielmals für dieses wunderbare Interview mit Frau Brigitte Zypries. Das hat mir sehr geholfen, doch wieder ein kleines bisschen daran zu glauben, dass Politiker nicht nur Marionetten von Unternehmern sind.

    Durch Deine extrem einfühlsame Art der Fragestellung (ich genoss das sehr als Gesangslehrerin und Musiktherapeutin), konnte ich eine Politikerin mal aus einer völling anderen Sicht erleben und das hat mir die Augen geöffnet, wo ich gerne mal in meiner Wut und Ohnmacht über Politiker meine „Tunnelblick“-Meinungen entwickel. Dass Frau Zypries sogar auf Deine – nun ja – privat MoneyFragen einging hat mich voll geflasht, krass. Man muss die Dinge eben richtig anfassen…LOL…
    Ich bin Dir jetzt schon – nach nur 2 Wochen – dafür dankbar, Dich über meine Moneypenny-Freundin Johanna kennengerlernt zu haben und werde Dich weiter „verfolgen“.
    Mit liebem Gruß aus Freiburg von Vita

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.